Tipps zum Fenster putzen

Fenster putzen

Fenster putzen – Jerzy Sawluk / pixelio.de

Die Fenster zu putzen ist für die meisten nun wirklich keine Freude, gemacht werden muss es aber leider trotzdem. Daher präsentiere ich Ihnen in diesem Artikel ein paar einfache Tipps, mit denen das Ganze schneller und erfolgreicher vonstattengeht.

Die Vorbereitung

Bevor es losgeht mit dem Putzen, hier ist einmal ein paar Tipps zur Vorbereitung, mit denen Sie sich hinterher eine Menge Arbeit sparen können.

Niemals sollten Sie die Fenster putzen, wenn gerade die Sonne scheint! Selbst wenn Sie noch so gründlich putzen, werden nach dem Trocknen grässliche Schlieren zu sehen sein, sodass Sie ALLE Fenster noch mal putzen müssen! Das gilt natürlich nur für den Fall, dass die Sonne auf die Fenster scheint, die Sie gerade putzen. Sie können die im Schatten liegenden Fenster auch an einem warmen Sommertag säubern. Worauf es ankommt, ist, dass die Sonne nicht auf die noch nassen oder feuchten Scheiben scheint.

Das perfekte Putzwasser

  1. Füllen Sie einen Eimer mit warmem Wasser.
  2. Als Putzmittel füllen Sie nun ein paar Tropfen von einem der folgenden Mittel in das Wasser (es braucht wirklich nicht viel zu sein)
    • Spülmittel
    • Essig
    • Brennspiritus
    • Salmiakgeist
    • Klarspülmittel (vom Geschirrspüler)

Probieren Sie ruhig die verschiedenen Flüssigkeiten aus und schauen Sie, was Ihnen am besten gefällt.

Klarer Durchblick: Fenster putzen leicht gemacht

Das eigentliche Putzen

Jetzt geht es zur Sache! Zum Wischen empfiehlt sich ein Mikrofasertuch, die gibt es regelmäßig beim Discounter, heutzutage zahlt man aber sowieso nicht mehr allzu viel dafür.

Da man üblicherweise die beiden Fensterseiten putzt, empfiehlt es sich, die eine Seite mit waagerechten und die andere mit senkrechten Wischbewegungen zu putzen. Dadurch kann man direkt erkennen, an welchen Stellen man noch einmal nachbessern muss. Wer eine Gummilippe zu Hause hat, kann nach dem Wischen das überflüssige Wasser damit abziehen. Am Besten fängt man das Wasser dann direkt mit einem Lappen o.ä. auf, damit nicht der ganze Boden vollgetropft wird. Zum Trockenwischen der Fenster gilt Zeitungspapier als Geheimtipp. Andere Leute nutzen auch hier ein trockenes Mikrofasertuch.

Um beim Fenster putzen Zeit zu sparen sollte ein Fenstersauger von einem beliebigen Hersteller eingesetzt werden.


Inhaltsverzeichnis

nach oben