Oxid7 Fenstersauger

oxid7-fenstersauger-00

Vorteile
  • 2-in-1 Funktion
  • gutes Zubehör
  • leicht im Gewicht
Nachteile
  • anfällig für technische Fehler
Wertung
  1. Reinigungsleistung 70%

  2. Verarbeitung 80%

  3. Handhabung & Zubehör 80%

  4. Preis / Leistung 80%

  5. Fazit: handliche 2-in-1 Lösung für Einsteiger

    okay

Testsiegel: Oxid7 Fenstersauger
Weitere Produktbilder

Aktueller Preis

amazon.deab 25,19 Euro*

Oxid7 Fenstersauger im Test

Wer einen Fenstersauger sucht, der vergleichsweise günstig erworben werden kann, ist beim Oxid7 2-in-1 an der richtigen Adresse. Das Produkt neigt zu den Macken, die Geräte aus dem niedrigen Preissegment zuweilen mitbringen, wie Anfälligkeit für technische Fehler oder einfach den Umstand, dass hier Abstriche in Sachen Qualität gemacht werden müssen. Dennoch hat das Gerät hat auch Positives zu verzeichnen – beispielsweise der Vorteil, dass hier Sprühvorgang und Absaugen aus einem Gerät erfolgen können. So kann der Glasreiniger auf die Scheibe aufgetragen und anschließend wieder entfernt werden, ohne dass man ihn dafür aus der Hand legen müsste.

Lieferumfang & Verarbeitung

oxid7-fenstersauger-05Der Oxid7 wird in einem Paket geliefert, in dem Sie neben dem Gerät mit integriertem Akku auch ein entsprechendes Ladegerät, die Tanks für den Glasreiniger und das Auffangwasser und weitere Zubehörteile finden. Von der Verarbeitung her lässt sich erst einmal wenig Negatives sagen. Nutzer haben berichtet, dass es schnell zu Verstopfungen der Düsen im Bereich des Sprühreinigers kommen kann. Andere Kunden wiederum bemängelten, dass auch bei einer korrekten Nutzung des Geräts noch immer Streifen und Schlieren auf den Fenstern zu sehen wären. Das spricht für eine mangelhafte Saugleistung oder eine schlechte Verarbeitung der Abziehlippe. Die Zahl der Kunden, die mit dem Gerät sehr zufrieden sind, überwiegt jedoch deutlich, weswegen davon auszugehen ist, dass es sich um Einzelfälle handelt, die bei allen Herstellern und Modellen auftreten können.

Lieferumfang

  • 2-in-1 Fenstersauger
  • Flüssigkeitstanks
  • Akku-Ladegerät
  • zusätzlicher Stiel mit flachem Aufsatz für Mikrofasertücher
  • zwei Mikrofaserbezüge
  • zusätzlicher Bürstenaufsatz

Technik und Ausstattung

oxid7-fenstersauger-03Das Beste an einem elektrischen Fenstersauger ist in der Regel die Absaugfunktion. Diese erleichtert das Fensterputzen ungemein, vermindert sie doch die Notwendigkeit des ewigen Nachwischens und die Gefahr, dass dreckiges Wasser auf das Fensterbrett oder den Boden tropft. Hier kommt der positive Effekt einer 2-in-1 Lösung daher, denn wo andere Geräte erst noch das Aufbringen des Glasreinigers oder des Reinigungswassers mit einer separaten Sprühflasche voraussetzen, kann der Oxid7 beides.

Dass die zusätzlichen Mikrofasertücher auf einem eigenen Aufsatz an einem anderen Stiel daherkommen, ist ebenfalls positiv. So hat man bei der Reinigung jederzeit die Möglichkeit, unabhängig von dem 2-in-1-Gerät mit einem gesonderten Mikrofasertuch bestimmte Stellen, bei denen das Reinigungsergebnis vielleicht noch nicht optimal ist, nachzuwischen.

Reinigungsleistung

Einige Kunden haben die Reinigungsleistung bemängelt, weil hier teilweise noch Wasserreste auf der Scheibe verbleiben und kleine Streifen nach dem ersten Abziehen zu sehen sind. Nach der anschließenden Nutzung des Mikrofasertuches mit dem dafür gesondert zur Verfügung stehenden handlichen Reinigungsgeräts sind aber auch diese schnell verschwunden. Punktabzüge gibt es hier dafür, dass ein optimales Reinigungsergebnis hier nur mit nochmaligem Nachwischen erzielt werden kann.

Bedienung & Komfort

oxid7-fenstersauger-04Nachdem der Akku aufgeladen und der Tank für den Sprühreiniger befüllt wurde, kann das Fensterputzen beginnen. Zuerst wird der Reiniger auf die Oberfläche aufgetragen, anschließend in einen zweiten Wassertank wieder abgesaugt. Bei Oberflächen mit besonders hartnäckiger Verschmutzung muss der Bürstenaufsatz auf dem gesondert zur Verfügung stehenden Stiel zum Einsatz kommen. Sind lediglich ein paar Streifen und Schlieren auf dem Fenster verblieben, werden diese mit einem der beiden mitgelieferten Mikrofasertücher entfernt. Was bleibt, sind saubere und dann auch streifenfreie Fensterscheiben. Dank des geringen Gewichts des Saugers wird die Arbeit mit dem Gerät auch bei mehreren Fenstern nicht unangenehm schwer. Lesen Sie hier, wie einfach die Bedienung abläuft:

  • Vor der ersten Nutzung muss der Akku geladen werden.
  • Mithilfe der 2-in-1-Lösung wird der Reiniger aufgetragen und wieder abgesaugt.
  • Hartnäckige Verschmutzungen sind mit einer gesonderten Noppenbürste zu beseitigen.
  • Eventuelle Streifen müssen dann noch mit dem Mikrofasertuch beseitigt werden.

Fazit: handliche Lösung für Einsteiger

Testurteil des Oxid7 Fenstersaugers

Der Oxid7 kommt als günstiges No-Name-Gerät daher. Da ist es normal, dass Abstriche in Sachen Qualität und Einfachheit in der Anwendung gemacht werden müssen. Wenn hier alle Arbeitsschritte eingehalten werden, erzielt der 2-in-1-Reiniger ein ähnlich gutes Ergebnis, wie höherpreisige Konkurrenten – hier ist lediglich etwas mehr Nacharbeit nötig. Gerade für Personen, die bislang noch nicht mit Fenstersaugern gearbeitet haben und diese Geräte erst ausprobieren möchten, bevor sie zu einem teureren Modell greifen, sind mit diesem günstigen Produkt bestens bedient.

Inhaltsverzeichnis

Technische Daten & Besonderheiten
Breite der Absaugdüse28 cm
Behälterinhalt Schmutzwassern/a
Akkuladezeitn/a
Akkulaufzeitn/a
Akkuleistung1.500 mAh
Gewicht inkl. Akku0,762 kg
Abmessungen (L x B x H)31,4 x 19,2 x 16,6 cm
Sprühflascheja, separat
Wischeraufsatzzusätzlich vorhanden
Hüfttaschenein
Besonderheitenzusätzlicher Bürstenaufsatz für hartnäckige Verschmutzungen
nach oben